Herzliche Adventsgrüsse und -wünsche 2017

Advent - Suche nach Frieden und Geborgenheit?

Weihnachtszeit = Frieden und Freude?
In dieser Zeit entdecke ich oft, dass viele Menschen sich wie nie sonst nach Ankunft, Nähe und Geborgenheit sehnen, und es ausgerechnet dann oft umso mehr misslingt! Dann ist die Kälte und Dunkelheit der Jahreszeit umso erdrückender. Kann es sein, dass wir Menschen gerade dann um so mehr Heimat suchen und grössere Erwartungen aneinander haben? Wie einst das einsame Paar in Bethlehem, dass nur wenigstens einen Platz zum Schlafen suchte, um das erste Mal Familie zu sein?

Heimweh nach dem Ursprung
Das ist unser Los, Geborgenheit suchen zu müssen und dennoch heimatlos zu bleiben in dieser Welt.
Immer werden, die er gezeichnet hat mit seinem Siegel, Fremde zu bleiben im Haus (auf der Erde), das endlich ist.
Gesegnete Sehnsucht.
Wie die Muschel die Perle umschliesst, so verhüllt sich im Schmerz die Hoffnung.

Heimweh ist nichts als der Schatten des ewigen Hauses.
(Ein Gedanke von: Antje S. Nägeli aus "Nacht voller Sterne")

... dennoch nie mehr als in dunkelster Dunkelheit ist ein minimales Licht besser sichtbar, heller, wärmer als in einer dunklen Winternacht! Trotz allem, wollen wir versuchen, uns in dieser Zeit solche kleine Lichter zu sein? Ein Lächeln für den anderen ist oft schon ein  elementarer Lichtschimmer!
 
Schöne Adventstage! 
              Irene Hunziker

Meiringen, 02.12.17

 

Spezieller Gruss an alle die ich kenne!

Liebe Familie und Verwandte
Liebe Freunde und Bekannte
Liebe Leserinnen und Leser

 

Von Herzen wünsche ich euch allen in dieser Weihnachtszeit schöne Aus-, Ein-, Durch-, Weit-, Augen- und Überblicke und wohltuende Momente! ... und zwar genau dort, wo ihr sie sehen könnt, sei es in der Umgebung lieber Menschen, in spirituellen Erlebnissen, an euren Arbeitsstellen, in ruhigen Momenten oder in der Natur!Einfach genau dort, wo ihr sie erkennen könnt. Dinge, die euch neue Kraft und Freude geben!
 

Es ist schön, dass es euch gibt!
Ihr seid einzigartig! Oder habt ihr schon einmal plötzlich jemanden entdeckt, der genau so aussieht wie ihr? Geschweige, dass er gleich denkt? Ihr seid keine billige Kopie, die man hundertfach findet, sondern genial, wertvoll und etwas Einmaliges! Was ich euch ganz besonders wünsche:
Ein paar Momente ganz für euch zum Geniessen, in dieser hektischen Zeit! Meine Empfehlung: werdet für einmal zu Dieben, nur dieses eine Mal! Stehlt euch diese Zeit, denn sonst gibt sie euch niemand! :-)

Advent heisst: Ankunft! Ich wünsche euch ein Ankommen, Geborgensein, Frieden tief für euch wenigstens ab und zu ein paar Augenblicke!

                              

Strahlender Weihnachtsbaum

Glanz in Kinderaugen, dann ist es Weihnachten!

Habt ihr dieses Leuchten schon einmal gesehen? Kennt ihr es vielleicht aus eigenen Kindertagen? Es ist einzigartig ...
 
Als ich klein war, sagte der Pfarrer in unserer Kirche einmal im Gottesdienst in der Adventszeit: "Wenn wir das Licht in uns aufnehmen und weitergeben, dann wird es hell um uns und Weihnachten!"
Tja, und was machte ich dann! Ich stand in jener Weihnachtszeit vor jede Kerze, schaute sie ausgiebig an, blinzelte, schaute sie noch einmal an, und dann suchte ich einen Menschen, schaute ihn solange an, bis er mich anblickte, lächelte und war glücklich. Meist lachte sogar auch der/die andere! Dennoch es war recht anstrengend, denn auch schon damals gab es viele brennende Kerzen :-)! Irgendwann entdeckte es meine Mutter. Sie fragte mich neugierig: "Was machst du denn da?" "Ich will eine Kerze sein", sagte ich zu ihr. "damit es schnell Weihnachten wird!"

... nun heute bin ich älter, habe verstanden, dass es nur sinnbildlich war, gar nicht so einfach wie ich es mir damals vorstellte ... oder versteht ein Kind dies vielleicht besser als Erwachsene?  :-)